Sonntag, 31. Dezember 2017

Jahresrückblick 2017

Jetzt ist es fast vorbei dieses beschissenste   Jahr in meinem Leben...dieses Jahr in dem von einem Moment zum andern nichts mehr war wie zuvor...dieses Jahr in dem ich dachte die Zeit müsse stehen bleiben und die Welt aufhören sich zu drehen...
Wenn ich zurück blicke sind da nur Tränen und Trauer, Verzweiflung und Enttäuschungen und noch mehr Tränen. Die kleinen Glücksmomente versinken in diesem Tränenmeer...

Wie wurde es bei Twitter diese Tage so treffen beschrieben...
Dieses Jahr fühlt sich an wie im strömenden Regen an der Landstraße entlang gehen. Mit schwerem Gepäck und triefenden Klamotten und durchnässten Schuhen. Und dunkel wird es auch schon und kalt...

Genauso fühlt sich mein Jahr 2017 an...und ich weiß nicht wann der Regen aufhört und wie weit der Weg nach Hause ins Trockene noch ist...

Kommentare:

  1. Mela,
    Ich wünsche uns!!! (Dir und mir) ein leuchtendes 2018.
    Mögest du einen möglichst kurzen Weg ins Trockene haben und wieder Sonne genießen. Das wünsche ich dir.

    Erika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Erika
    Das wünsche ich dir auch!
    Mela

    AntwortenLöschen

WMDEDGT 11/18

Der 5. jeden Monats heißt ja Tagebuchbloggen bei  Frau Brüllen  oder "Was machst du eigentlich den ganzen Tag?" und ich hab schon ...