Donnerstag, 25. Januar 2018

Von Hausaufgaben und so

Heute mal wieder das Hausaufgabendrama schlechthin. Eigentlich wie immer...das Hausaufgabenpensum hat in der zweiten Klasse deutlich angezogen. Und es gibt jetzt Wochen-Hausaufgaben. Aber müssen Siebenjährige wirklich schon organisieren können wie sie drei zweiseitig Arbeitsblätter und fünf Matheaufgaben am Montag aufteilen damit sie die gesammelten Werke am Freitag abgeben können?

Und ja...die Zwillingsmäuse lassen sich in der Betreuung leicht ablenken. Aber leider heißt es dort auch in der Hausaufgabenstunde "wenn ein Kind keine Hausaufgaben machen will ist es eben so". Ähm ja - das wiederum bedeutet dass wir vor oder nach dem Abendessen nochmal ran müssen um zumindest einen Teil der Hausaufgaben fertig zu bekommen. Zu der Zeit sind die Mäuse aber natürlich müde und platt - ihr Tag beginnt schließlich auch schon morgens um sechs. Und dann liegen ganz schnell die Nerven blank und es fließen Tränchen - bei allen Beteiligten.
Im Moment suchen wir nach einer Alternative...doch so recht will sich da noch kein richtiger Plan finden. Andere Mütter gehen doch auch arbeiten. 
Menno - frustrierend so im Moment für alle.

1 Kommentar:

  1. Das Drama kenne ich. Wenn du eine Lösung gefunden hast, wüsste ich die gerne.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen

Vogelgezwitscher, Kürbisse und Märchen

Nachdem ich die Tage bei Insta in den Stories von #gluckeundso so tolle Bilder gesehen hätte gab es heute einen recht spontanen Sonntagsausf...