Samstag, 13. Juni 2015

Eine Welt für Kinder oder - Putzmunter

Diese Woche war es wieder soweit und die halbjährliche Zahnarztkontrolle der Zwillingsmäuse-Beißerchen stand an. Und deshalb  muss ich hier heute mal über unsere weltbeste Kinderzahnärztin bloggen, die in der wunderschönsten Kinderzahnarztpraxis zu hause ist - naja oder zumindest arbeitet.

Schon im Eingangsbereich gibt es ein Schuhregal mit bunten Hausschuhen für die kleinen Besucher, damit man dann im Wartezimmer ohne auf schmutzige Schuhe zu achten beherzt in die Räuberhöhle kriechen, das Baumhaus erklimmen oder über bunte Würfel turnen kann. Bunt ist sowieso alles bei Putzmunter - die Wände, die vielen "Durchgucklöcher", die es überall gibt, die Arbeitskleidung der Zahnärztinnen und Assistentinnen - alles.

In den Behandlungsräumen (wir waren diese Mal in Nordamerika)  gibt es kindgerechte Behandlungsliegen, Zauberstäbe gegen die Angst, Trickfilme an der Decke zur Ablenkung und Sonnenbrillen, damit das das helle Behandlungslicht nicht so blendet  - beim Filme gucken versteht sich. Außerdem gibt es viele fleißige Helferlein, wie den Pustewind, der die Zähne trocken föhnt, den Kratzer, der die Ecken und Kanten sauber macht und natürlich die kleinen Patienten selbst, die "mithelfen" dürfen.

An den Wänden, das gefällt mir ja am aller-allerbersten, stehen so tolle Sachen wie:
"Wir glauben an Kinderlachen, und Wasserpfützen in die man hineinspringen muss. Wir glauben an selbstgebackene Kekse, und an Engel, an Schlittenfahren im Winter und an putzmuntere Kinder. Wir glauben Oma und Opa sind zum Verwöhnen da und Zähneputzen vertreibt kleine Zahnteufelchen. Wir glauben dass jeder Feuerwehrmann werden kann oder Prinzessin. Wir glauben an Wunder und an die Liebe. Wir glauben an die Sonne hinter den Wolken. Wir glauben Kinder sind das Allergrößte,..."

Wer selbst mal gucken will - hier entlang

Und das was da an den Wänden in bunten Farben steht, das leben die Zahnärztinnen auch. Nun gut wir kennen nur eine davon wirklich, weil die Zwillingsmäuse immer bei der selben Ärztin Termine haben. Aber einmal erlebt ist mir klar, die Beiden haben sich wirklich den "Traum von einer Zahn-Welt für Kinder" verwirklicht und ich denke das Praxiskonzept "Wir möchten erreichen, dass die uns anvertrauten Kinder eine lebenslange positive Einstellung gegenüber der Zahngesundheit haben und dass sie mit gesunden und schönen Zähnen lachen!" wird aufgehen, selbst wenn wie bei der kleinen Zwillingsmaus beim nächsten Termin mal der Bohrer angesetzt werden muss.

Ach so...zum eigentlichen Besuch muss ich wohl nicht mehr viel sagen - die Zwillingsmäuse waren schon fast enttäuscht, dass wir nur so kurz warten mussten und haben ohne Angst mitgemacht, ihre Zähnchen präsentiert und beim Röntgen still gehalten.
Das Röntgen stand erstmalig an, um die nicht einsehbaren Zahnzwischenräume zu beurteilen. Und ja - die kleine Maus hat da ein paar Stellen an die wir ran müssen, trotz regelmäßigem Zähne putzen. Aber immerhin wurden die Stellen so jetzt entdeckt, bevor der Zahn größere Schäden zeigt oder der Nerv angegriffen ist und die Maus Schmerzen hat.
Mal schauen wie also der Termin in zwei Wochen wird...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen