Samstag, 3. Januar 2015

Plätzchen, Tee oder doch Muffins?

Im Zuge der Plastikreduktion sind heute unerwartet ein paar hübsche Gebäckdosen in unser Haus eingezogen - und das Ganze for free (gut dass ich im Dezember nicht noch welche eingekauft habe). Geplant waren ja eigentlich nur die drei großen, weißen mit den Schneeflöckchen. 
Aber dann hat die Dame beim Aufräumen doch noch ein paar mehr entdeckt und die dem Herrn Kunterbunt kurzerhand mit eingepackt.




Somit haben wir nun nicht nur endlich schöne Aufbewahrungsboxen für die Weihnachtsplätzchen - also in knapp elf Monaten - sondern auch schon Boxen für den Tee, der hoffentlich dieses Jahr wieder in unserem Garten wächst und getrocknet werden soll. 
Vor allem die große Zwillingsmaus entwickelt sich zur Teetrinkerin. Früchtetee in allen Variationen, Weihnachtstee mit Zimtaroma, Punschtee, Kräutertee, Pfefferminztee, Zitronenmelisse - es gibt nichts was sie nicht mag. Besonders angetan hat es ihr allerdings der Kamilletee - ich gebe zu, dass ist für mich "Krank-Tee", also Tee, den man nur in krankem Zustand freiwillig trinkt, also so bei Magen oder so. Die große Zwillingsmaus liebt ihn, so dass ich fürchte wir müssen den Kräutergarten um Kamille erweitern...

Im Übrigen sind die Zwillingsmäuse ja eher für die Aufbewahrung von Muffins in den Dosen - ja ähm auch ne Idee. Mal sehen ob morgen die Lust nach Backen da ist...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen