Donnerstag, 8. September 2011

Geburtstagsrückblick

Nun an dieser Stelle noch ein kleiner Rückblick auf den ersten Geburtstag der Zwillingsmäuse.
Nachdem am Montagabend die Namensgirlande gebastelt, die Geburtstagskerzchen fertig und auch die übrige Deko vorbereitet war, mussten nur noch die Geburtstags-Shirts der Mäuse gepimpt werden. Und genau da fing das Problem dann an. Wie konnte es anders sein, wurde die zwei Abende zuvor noch brav ab etwa 21 Uhr tief und fest geschlafen, so machte man natürlich ausgerechnet jetzt die Nacht zum Tage. Die kleine Zwillingsmaus brauchte sage und schreibe 3! Anläufe bis sie um elf Uhr endlich in den Schlaf gefunden hatte. Nun gut, der letzte Versuch zog sich etwas in die Länge, weil die Girlanden, die der Schatz schon aufgehangen hatte soooo toll waren und zwischen dem Stillen immer wieder ausgiebig bewundert werden musste. Somit waren dann nach Mitternacht die Shirts endlich auch fertig und ich todmüde im Bett.
Der Geburtstagsmorgen begann dann mit ausgiebigem "da - da -da" seitens der Zwillingsmäuse beim Anblick der bunten Wimpel und großem Geschimpfe von mir, dank dem einfach davon laufenden Geburtstagskuchen-Schokoguss. Also dann eben Donauwellen ohne Schokoguss und nur mit Mäusenamen - egal!
Nachmittags waren dann die Mäusegroßeltern und Urgroßeltern, sowie die Mäusetante und Cousine zu Besuch. Da wurde Kuchen genascht und Geschenke bestaunt. Am Besten war in diesem Jahr noch das Geschenkpapier, das man einfach zerreißen durfte und das so herrlich knisterte. Und dann natürlich das Bobbycar, das der Schatz am Abend noch mitbrachte. Zwar reichen die kleinen Füße noch nicht bis auf den Boden, aber das wird schon und ich sehe mich im Frühjahr schon hinter zwei kleinen Rennmäusen her rennen - in zwei verschiedene Richtungen versteht sich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen