Samstag, 23. Juli 2011

Urlaubsplanung

Nachdem nun endlich der Termin für den diesjährigen Sommerurlaub in der Firma des Schatzes feststeht und, so wie es aussieht, auch der Sohnemann des Schatzes ein paar Tage mit uns verbringen darf (zwar nicht hier bei uns, aber mit uns an der Ostsee), geht es an die Suche einer günstigen Unterkunft. Und genau dies erweist sich nun doch als schwieriger als gedacht. Eigentlich war ja schon klar welches Hotel wir buchen wollen - das kennt der Schatz nämlich von jahrelangen Familienurlauben mit den Großeltern. Also mal eben auf der Homepage recherchiert, Zimmer ausgewählt, Kosten überschlagen und dann ein Angebot angefordert. 
Genau da kommt jetzt der Haken! Werben doch eigentlich alle in Frage kommenden Hotels und Pensionen mit "Verpflegung für Kinder bis 6 Jahre frei", "Zustellbett für Kinder von 3-10 Jahren nur 5.- €", "Kinder bis 3 Jahre im Elternbett frei",... Soweit so gut - nun sehe ich aber nicht ein, warum in den erhaltenen Angeboten (ja in der Zwischenzeit habe ich mehrere Hotels angeschrieben) die Zwillingsmäuse im Schnitt mit 10.- € berechnet werden, dafür dass sie mit bei uns im Bett schlafen und nur Miniportiönchen vom Frühstücksbuffett essen. Der Sohnemann wird mit 25.- € berechnet - im eigenen Reisebett versteht sich.
Äh hallo? Gehts noch? Also dann doch bitte auch korrekte Infos auf den Homepages und keine falschen Versprechungen! Das nervt mich! Und ich frage mich, stimmen die Infos auf der Homepage einfach nicht oder zahlen wir nun doch weil wir eben mit drei Kids anreisen???

Ach ja - ein Hotel haben wir nun gefunden, das sich tatsächlich an die "Versprechen" im Internet hält! Wir bezahlen nur für den Sohnemann einen kleinen Betrag und die Zwillingsmäuse sind frei. Na also - geht doch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen