Samstag, 5. März 2011

Großfamilie

Gestern haben wir mal wieder Großfamilie "gespielt". Ja mit drei kleinen Kindern (und zwei Hunden) gilt man als solche und wird durchaus mit skeptischen Blicken bedacht. Da die Lieblingsschwester und der Lieblingsschwager einen Termin und der Schatz ja gestern seinen letzten Tag Elternzeit hatte, kam die Frage, ob wir denn die kleine Zwillingsmäusecousine von der Kita abholen könnten. Klaro! Schon in der Kita wurde ich stürmisch begrüßt und kaum zur Tür raus hat die Prinzessin die Motorhaube unseres Autos gesehen ging es los "Aaaalloooo.... Dau (Tom).... Jaaajaaa (Jaana)".Der anschließende Spaziergang mit den Zwillingsmäusen, der Prinzessin, dem Hundemädchen und der Hundeoma dauerte gefühlte tausend Stunden, aber immerhin schafften wir so geschätzte 500 Meter. Das Schneckentempo kam vor allem dadurch zustande, dass die Hundeoma ja sowieso gerne trödelt und die Prinzessin nur weiter laufen konnte, wenn auch die Hundeoma in Bewegung war - also eher ein zähes Vergnügen. 
Zu Hause wurde die Prinzessin mit malen, Bauklötzen, singen, tanzen, Hände kopieren (Idee vom Schatz),... bei Laune gehalten. Nach drei Stunden war der Schatz aber mal wieder eher der Meinung, dass zwei eigene Mäuse vielleicht doch ausreichen!? Nun ja - wir werden sehen `grins` Schließlich wusste die Prinzessin am Abend dann wieder ganz genau wie sie ihren Onkel um den Finger wickeln kann "Dau - Buullibaa - eins" (auf deutsch: "Tom noch ein Gummibärchen")!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen