Mittwoch, 26. Januar 2011

Nachbarn

Heute hat unsere Nachbarin mal wieder echt den Vogel abgeschossen! Also da nehme ich ja zur Zeit die Hunde schon überall mit hin, weil Frau Nachbarin sich gestört fühlt wenn die Beiden anschlagen wenn jemand (Briefträger, Werbungsausträger,...) an die Haustür kommt. Dank großer Hundebox ist das ja auch momentan kein Problem, die Frage ist nur wie soll das gehen wenn die Temperaturen wieder steigen, ich wieder arbeiten muss? Dann stört sie sich wenn die Mülltonne am Abend noch vor der Tür steht. Und die Hebamme musste bei ihrem ersten Hausbesuch ihr Auto am Straßenrand um parken, weil Frau Nachbarin "mag es nicht wenn ein fremdes Auto vor meinem Fenster steht". Andererseits darf aber der Weihnachtsbesuch der Dame natürlich vor unserem Haus parken, wo der Schatz die Schneemassen weggeschaufelt hatte. 
Heute also, als wir vom Einkaufen kommen, die nächste Liebenswürdigkeit! Wie eine Furie kam Frau Nachbarin aus der Haustür geschossen und keifte den Schatz an "so geht das aber nicht!". Grund ihres Ärgers Anfalls - der Schatz hat den Straßenrand vor unserem Haus vom Schnee befreit und diesen an der Grundstücksgrenze aufgetürmt. Wohl gemerkt am Straßenrand, also auf "neutralem" Boden so zusagen und extra mit einer Rinne zwischen Schneeberg und Bordsteinkante ("sonst bekommen wir hier ein Hochwasserproblem weil das Tauwasser nicht ablaufen kann" - klar aufm Berg). Also hat der Schatz brav den Schneeberg in unseren Vorgarten um geschaufelt.
Grr - das einzig Gute ist da noch, dass wir nur zur Miete wohnen! So ist immerhin in Aussicht, dass wir irgendwann umziehen können!

1 Kommentar: