Dienstag, 31. März 2015

Parkplatzsuche

Wir alle kennen ja solche oder ähnliche Schilder, 



die auf den meisten Parkplätzen von Supermärkten, Einkaufszeilen oder in Parkhäusern die Eltern-Kind-Parkplätze ausweisen. Parkplätze für Eltern mit kleinen Kind(ern), die sich eben in unmittelbarer Nähe zum Eingang befinden und die in der Regel etwas breiter als die Standardparkplätze sind, so dass man ein bisschen mehr Bewegungsfreiheit beim an-/ abschnallen der Kleinen hat.

Nun ist das ja kein 'offizielles' Schild, also keines das in der Straßenverkehrsordnung verankert ist wie das Einbahnstraßenschild, das Stopschild,... oder eben das Schild das Behindertenparkplätze ausweist. Die Nutzung dieser ist nämlich genau deshalb laut Straßenverkehrsordnung verboten wenn kein entsprechender Ausweis vorliegt.

Eltern-Kind-Parkplätze können also theoretisch von jedem genutzt werden egal ob Kind an Bord oder nicht, ohne dass eine Maßregelung zu befürchten ist. Das ein Großteil der Menschen dieses "inoffizielle" Schild dennoch beachtet liegt einfach an einem respektvollen Umgang miteinander, an einer "guten Kinderstube" - oder doch daran, dass die wenigsten wissen dass keine Konsequenzen drohen??? Ne - wir glauben mal an das gute im Menschen!

Um jetzt aber auf den Punkt zu kommen - mich nerven Mitmenschen, die ohne Grund diese Eltern-Kind-Parkplätze belegen, vor allem wenn ich alleine mit allen drei Kindern einkaufen bin. 
Was ich aber so überhaupt nicht verstehen kann, wenn auch noch Mütter, die gerade ohne ihren Nachwuchs unterwegs sind, dreist diese Parkplätze belegen. 
So wie gestern, als ich mit der kleinsten Maus zum Wocheneinkauf war. Zufällig kamen gerade beide Fahrerinnen, die auf den Eltern-Kind-Parkplätzen standen, aus dem Laden als ich auch zurück kam - die eine ohne Nachwuchs aber mit Kindersitz im Auto, die andere mit kleinem Einkauf auf dem Arm und hinterher schlurfendem Teenager.

Hallo - nur weil der Kindersitz im Auto ist muss man doch nicht da parken. Das ist kein Eltern-Kindersitz-Parkplatz! Und ich glaub mit geschätzten 15 schafft es der "kleine Junge" auch ein paar Meter zu laufen. 

Ich durfte dann übrigens mit der kleinsten Maus am Ende des Parkplatzes parken und beim Zurückkommen in Millimeterarbeit den Babysafe ins Auto balancieren, weil mein Parkplatznachbar die Lücke nicht so ganz getroffen hatte.
Noch so eine Unart - die weißen Striche auf den Parkplatz haben ihre Berechtigung und sind nicht da weil jemand mal gerade Linien in groß ziehen wollte...

Kommentare:

  1. Boooah, das kann ich ja auch gar nicht ab!

    Mein persönliches Highlight: Eine mit bekannte Mutter auf dem Beifahrersitz, deren Opa Fahrer, beide Kinder hinten im Auto. Parken also auf besagtem Eltern- Kind Parkplatz, Mutter steigt aus und geht in den Laden, Opa und Kinder bleiben im Auto. Geht gar nicht!!!!!

    AntwortenLöschen