Donnerstag, 5. Februar 2015

WMDEDGT? 02/15

Wie immer am fünften des Monats die Frage von Frau Brüllen " was machst du eigentlich den ganzen Tag?".
Ja der Tag heute - unspektakulär würde ich sagen...

Eigentlich sollte der Wecker um sieben klingeln - tat er auch. Allerdings fing mein Tag schon eine halbe Stunde vorher an, als die kleine Zwillingsmaus ins Schlafzimmer tapste und mit Eisfüßchen unter meine Bettdecke kroch, um noch ein weiteres Nickerchen zu halten. Den endgültigen Startschuss in den Tag gab dann um Viertel nach sieben die große Zwillingsmaus, die auch durch Kuscheln nicht mehr von ihrem Frühstückshunger abzubringen war. Also gab es erstmal Schokoladenbrötchen und Milchschaum von meinem Latte Macchiato.
Anschließend hieß es die kleine Maus endgültig wecken, beide für die Kita fertig machen und noch schnell die Ferkelchen füttern.
Nachdem die Zwillingsmäuse in der Kita waren durfte ich zunächst zu einer kleinen Schmökerrunde an den PC und danach - die Ferkelchen füttern. Anschließend wurde das endlich aufgebaute Babybettchen geputzt und an seinen endgültigen Platz im Schlafzimmer geschoben. Dank unserem großen Familienbett, das im Moment das Schlafzimmer belegt und meiner kurzfristigen Idee das Babybettchen doch anders zu stellen dauerte die ganze Aktion doch etwas länger als geplant. Schließlich mussten auch zwei Kommoden umgestellt werden und dabei kann man ja gleich mal dahinter gründlich sauber machen und wo ich dann schon dabei war auch gleich noch das Bett frisch beziehen, die Bettwäsche waschen. Ach und die Kinderbetten auch gleich noch abziehen,... 
Und nicht zu vergessen - zwischendurch die Ferkelchen zu füttern!

Nach längerer Umräumaktion gab es dann noch ein halbes Stündchen Sofapause für mich bevor die Zwillingsmäuse wieder abgeholt werden mussten. Das aufgrund schlechter Laune vor allem bei der kleinen Zwillingsmaus geplante Mittagsschläfchen funktionierte leider nicht ganz so wie wir ich uns das gewünscht hatten, so dass zunächst eine Stunde Bücher lesen und spielen angesagt war, bevor ich dann wieder einmal - die Ferkel füttern musste.

Nach einem kleinen Nachmittagssnack gab es dann den ersten Auslauf für Lotte und Borsti, die Ferkelchen, in der Küche, weil die bisherige Schweineunterkunft auf Dauer nicht mehr Ferkelsicher ist, mit der Feststellung - Laminat ist blöd für Schweinehufe. 
Da ich sowieso keinen Schritt tun konnte ohne dass mir zwei kleine quiekende Schweinchen hinterher trotteten verbrachten wir also zu dritt eine zeitlang bei den Beiden auf dem Fußboden sitzend, gaben mal wieder Fläschen, versuchten sie  an das Schweineklo zu gewöhnen, kraulten hinter den Ohren...um im Anschluss erst die Küche zu wischen und mich dann komplett um zuziehen.

Als der Herr Kunterbunt dann nach Hause kam gab es für die Zwillingsmäuse kein halten mehr und sie mussten noch ein Stündchen mit in die Kälte auf den Hof. In dieser Zeit konnte ich ein bisschen Bürokram erledigen und - die Ferkelchen füttern. 
Dann gab es ein schnelles Abendessen für alle  - Toast Hawaii mit und ohne Champignons je nach Wunsch.
Den krönenden Abschluss bildete dann eine große Duschparty...die kleine Zwillingsmaus wollte unbedingt mit dem Papa duschen - tat sie dann auch, allerdings mit Taucherbrille (Fotos darf ich hier leider nicht einstellen sagt der Herr Kunterbunt). Und beim Anblick der Taucherbrille konnte dann auch die große Zwillingsmaus ihre Angst vor dem Duschen und dem Wasser, das da von oben kommt überwinden, so dass der Herr Kunterbunt eine zweite Duschrunde einlegen musste und ich in der Zwischenzeit nochmal schnell die Ferkel füttern konnte.

Schon über der Bettzeit ging es dann für die Mäuse schnell in die Federn...nach knapp einer dreiviertel Stunde erzählen, lesen und CD hören inklusive Rückenkraulen konnte ich mich gegen neun dann auch endlich aus dem Zimmer schleichen.

Jetzt gab es für mich noch eine kleine Sofa-Fernsehrunde (allerdings ist der Film des Herrn Kunterbunt nix für mich) und die letzte Runde Fläschen für die Ferkel für heute (die nächste Runde steht erst gegen 1 Uhr an, und das ist ja dann schon morgen) und ich muss jetzt zügigst ins Bett...bis der Wecker zur Futterrunde klingelt - also gute Nacht ihr da draußen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen