Samstag, 10. Januar 2015

Selbst ist die Frau

Also angeregt durch die große Umräumaktion von Frau Mutti und den allgemeinen Tenor, dass Frau doch auch ohne eine helfende Männerhand ihre Pläne umsetzen kann war heute das Badezimmer dran. Oder besser gesagt ein paar einzelne Fugen, die immer noch auf eine Portion Silikon warteten.
Bisher so das übliche Prozedere..."wir müssen jetzt umziehen" (vergangenen April), "die paar Kleinigkeiten machen wir dann"..."das machen wir dann im Winter, solange das Wetter noch mitspielt ist der Hof dran"...
Immerhin wurden in der vergangenen Woche die Fugen der Dusche vom Herrn Kunterbunt nochmals nachgezogen - ähm allerdings warten die jetzt noch auf Korrektur der überschüssigen Silikonmasse.

Um jetzt also nicht noch ein, zwei, drei,...viele Jahre Monate auf die weiteren Silikonfugen zu warten und solange bei jedem Wischen im Badezimmer mit dem Wasser aufzupassen, gab es für mich gestern Abend ein YouTube-Video zum Thema "Silikonfugen - leicht gemacht".

Und eigentlich sah das Ganze ja gar nicht sooooo schwierig aus, also was sollte schon passieren? Mit Silikonkartusche, Spüliwasser (wird im Video empfohlen - in Ermangelung einer Sprühflasche ging auch ein Becher) und einem alten Kaffeelöffelstiel (Stieleis war leider auch keins mehr im Haus) ging es dann also heute Vormittag ins Bad.




Und etwa eineinhalb Stunden, zahlreichen Blättern Toilettenpapier (für ähm - kleinere Korrekturen) und ein paar kleineren Unmutsäußerungen später - Voilà



Meine ersten selbst gezogenen Silikonfugen!!!!
Gut - der Fachmann hätte das Ganze vermutlich in 10 Minuten erledigt und ein bisschen akkurater wären sie wohl auch geworden, aber wenn man mal berücksichtigt, dass ich teilweise unter erschwerten Bedingungen arbeiten musste weil mir der Babybauch im Weg war...bin ich zufrieden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen