Montag, 16. Januar 2012

2012

Da ist der Januar doch tatsächlich schon wieder fast vorbei und es gibt noch keinen 2012-Post hier. Nicht dass hier nichts passiert wäre, aber irgendwie fehlte in den letzten Wochen die Zeit und auch die Lust zu bloggen. Ich hoffe das ändert sich nun wieder.

Also das neue Jahr haben wir hier ganz gemütlich begrüßt, mit liebem Besuch, lecker Fondue, ein bisschen Sekt und ein paar Raketen. Die Zwillingsmäuse haben das Feuerwerk ja zum Glück komplett verschlafen. Und da sind wir schon bei der größten Veränderung der letzten Wochen - die Zwillingsmäuse schlafen alleine, in ihrem Bettchen, in ihrem Kinderzimmer!!! Nachdem schon vor Weihnachten eingeführt wurde, dass der Schatz die Mäuse abends ins Bett (unsere gemeinsames Familienbett) bringt und mir somit stundenlange Einschlaf-Still-Orgien ersparte, stand für die Zeit zwischen den Feiertagen der nächste Schritt an. Und so wurden die Beiden am 29.12. 2011 abends vom Zwillingsmäusepapa in das Bettchen im Kinderzimmer gebracht und nach ein paar Minuten Gequengel, Singen und Quatschen war dann - Ruhe! Seither schlafen die Mäuse nun in ihrem Bettchen, wachen zwar nachts das eine oder andere Mal auf, quaken kurz, um dann aber wieder selbst einzuschlafen. Das heißt für mich, dass ich seit nunmehr 18 Nächten nachts nicht mehr aufstehen musste! Morgens begrüßt uns die große Maus, gerne auch schon um 5 Uhr, mit einem Liedchen oder zwei, wobei man dazu sagen muss, dass die frühmorgendlichen Gesänge meist dazu führen, dass danach noch ein, zwei Stündchen geschlafen wird. 
Alles in Allem können wir uns über das neue, aktuelle Schlafverhalten der Zwillingsmäuse also nicht beschweren und ich hoffe sehr, diese Phase hält noch ein bisschen an.

1 Kommentar: