Donnerstag, 5. Mai 2011

Gestern...

...waren wir seeehr fleißig - Taufgespräch, Krippenanmeldung,... Doch das Wichtigste und Schönste zuerst. Wir hatten ja schon die letzten Tage das Gefühl, dass die kleine Zwillingsmaus so langsam genervt davon ist nur so auf dem Rücken zu liegen und selbst an kein Spielzeug zu kommen. Und gestern dann - Tattaaaa - die kleine Zwillingsmaus hat sich das erste Mal auf den Bauch gedreht!!!! Nach dem Mittagsbrei lagen die Beiden noch in ihrer neuen Riesen-Krabbelecke, während ich am Tisch über den Krippenanmeldungen saß und als ich zwischendurch mal den Kopf hob, lag die kleine Maus plötzlich auf dem Bauch. Sie hat das Ganze dann gestern noch einige Male wiederholt und was am Nachmittag noch mit großer Anstrengung verbunden war, sah am Abend dann schon recht flüssig aus. Doch jetzt steht die kleine Zwillingsmaus vor dem nächsten Problem. Auf den Bauch drehen ist toll, sie strahlt danach auch wie ein kleines Honigkuchenpferd über ihren Erfolg. Auf dem Bauch liegen ist auch toll, weil man eine ganz neue Perspektive hat, der Zwillingsschwester tief in die Augen schauen kann und zumindest das Spielzeug in Greifnähe erreichen kann. ABER - auf dem Bauch liegen ist auch seeehr anstrengend und alleine zurück geht noch nicht, also wird nach etwa 15 Minuten jämmerlich geweint bis Rettung naht.

Ja ansonsten waren wir gestern noch in der Krippe, haben die Details der Eingewöhnung besprochen und die Verträge bekommen. Die große Zwillingsmaus war beim Rundgang eher skeptisch, während die kleine alles still beobachtet hat. Nun ist es also amtlich -ab Oktober gehen die Mäuse in die Kita. Seufz!

Das Taufgespräch war dann noch der krönende Abschluss eines entspannten Tages. Die Pfarrerin, die wir bisher noch nicht kannten weil wir weniger die regelmäßigen Kirchgänger sind sie neu in der Gemeinde ist, war super nett. Unsere ausgewählten Taufsprüche wurden mit Beifall angenommen, die unkonfessionelle (das Wort gibt es so glaub auch nicht) Trauzeugin des Schatzes darf zwar offiziell nicht als Patin eingetragen werden, aber trotzdem aktiv mit am Taufbecken dabei sein und eine Taufkerze (laut vielen Aussagen nur ein Symbol in der katholischen Kirche) wird es auch geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen