Mittwoch, 6. April 2011

Rückschlag

Die letzten zwei Wochen hat die Sache mit dem Mittagsbrei ja eigentlich ganz gut geklappt. Seit ich den Ratschlag der Pekip-Leiterin beherzige, "die Kleinen sind solange sie noch nicht wirklich sitzen können so sehr mit der aufrechten Haltung beschäftigt, dass Kraft und Konzentration für weitere neue Dinge (in unserem Fall die Breikost) fehlen", und die Zwillingsmäuse im Laufstall liegend füttere, hat es sehr gut funktioniert. Die große Zwillingsmaus hat seit gestern die Mittagsmahlzeit komplett ersetzt und auch die kleine Maus schafft zwischenzeitlich so 60g, je nachdem ob es Zucchini oder Fenchel (schmeckt ihr wohl nicht so) gibt.
Heute gab es nun aber einen herben Rückschlag! Die große Zwillingsmaus machte nur Blödsinn, dazu kam der Husten der großen und die Niesanfälle der kleinen Maus. Ergebnis - Zucchini-Kartoffelbrei ÜBERALL!!! Im Laufstall, an den Gitterstäben, an den Mäusehändchen, im gesamten Mäusegesicht, in den Mäusehaaren (gut dass wir gestern gebadet haben), den Mäuse-Shirts, an mir, sogar am Mobile und auf dem Boden (das Hundemädchen hat sich gefreut)!
Es tut mir leid, aber ein Foto war in dem Moment nicht mehr möglich ;-)

1 Kommentar:

  1. :D Kommt mir seeeehr bekannt vor. Hier wird der Brei gerne mit der Hand in den Mund nachgeschoben und anschließend im ganzen Gesicht/Haar, auf Tisch und Stuhl verschmiert. Im Prinzip müsste ich nach jedem Essen die Kleidung wechseln. Ist halt so, was solls.

    Ich hab übrigens halb liegend in so einer Wippe gefüttert (oder MaxiCosi). So ganz liegend stell ich es mir auch nicht gerade leicht vor (für beide äh alle drei ;-))

    AntwortenLöschen