Montag, 18. April 2011

Ein erfolgreicher Tag

Heute früh waren wir, die Zwillingsmäuse und ich, das erste Mal alleine einkaufen, also groß einkaufen. Was will man auch machen, wenn der Schatz samstags arbeiten muss und unter der Woche nie vor 19 Uhr zu Hause ist. Da sind die Mäuse dann aber schon todmüde und nicht mehr in der Laune für große Einkaufsfahrten. Den Schatz alleine los schicken funktioniert auch nur bedingt. Meist  fehlt die Hälfte, aber wir haben dafür lauter tolle Sachen im Kühlschrank. Also sind wir heute los gezogen. Die große Zwillingsmaus mit dem Babysafe im Einkaufswagen, zwischen Gemüse, Fleisch und Hundefutter und die kleine Maus in der Tragehilfe vor meinem Bauch. Abgesehen von der Kassiererin, die mich 24 Dosen Katzenfutter hat ausladen lassen, obwohl ich sie extra nach Sorten sortiert hatte und den gefühlten eintausend irritierten Blicken und Kommentaren, war der Einkauf relativ "entspannt". Zumindest bis auf die letzten 5 Minuten - da hatte die kleine Maus dann nämlich keine Lust mehr.

Heute Nachmittag sind wir dann endlich mal zu dritt in das Arbeits-Nähzimmerchen umgezogen. Also erstmal einen kleinen Schnitt für ein "Unterwegs-Windel-Täschchen", in das alles notwendige rein passt, gebastelt. Dann Stöffchen ausgesucht, zugeschnitten und noch ein bisschen genäht.  Die Mäuse fanden das Surren der Nähmaschine ganz toll und die Liedchen, die ich zwischendurch trällern musste. Und ich bin guter Dinge, dass das Täschchen bis Freitag fertig wird - da wird es nämlich als Geschenk für eine neue Erdenbürgerin gebraucht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen